Der Andere mr

"Der Andere"







„Der Andere“

 

Aneinandergeschmiegt die Weichheit der Wangen,
die Seelen verschmolzen zu einem Geschöpf.
Die Wehmut des Blickes lässt Tränen erahnen,
Tränen der Liebe und Tränen des Glücks.


Innigkeitsschenken liebender Herzen,
schweigende Münder verraten so viel,
Sanftmut liegt in den glänzenden Augen,
alles kann sein, doch nichts ist ein Spiel.

 

© Ute AnneMarie Schuster